Engelchen und Teufelchen


Der Malteser hat in seinem Wesen etwas königliches. Er weiß, daß er gut aussieht und läßt sich gern bewundern.Aber auch durchaus mystische Züge prägen sein Wesen, meine Hunde wissen oft eher wie ich, was ich als nächstes tun werde.

Allgemeines Erscheinungsbild:Klein mit gestrecktem Rumpf,von einem sehr langen Haarmantel bedeckt, ist er sehr elegant und trägt den Kopf stolz und vornehm.

Sein Charakter ist lustig, verschmust und verspielt. Er versucht immer alles richtig zu machen, jeden falls vor Frauchen Augen.Aber dreht man sich um sitzt Ihm der Schalk im Nacken und er hat irgendetwas angestellt, worüber man nur herzlich lachen kann.Für mich gibt es nichts shöneres ,wie meine Hunde zu beobachtenwenn sie auf kurzem Rasen laufen und spielen und Ihr seidiges, langes Haarkleid in der Sonne glänzt.

 

Sie sind untereinander sehr gesellig und spielen gerne miteinander.Ich habe noch keine Rasse erlebt, dieso dicht abends beisamen liegen.Sie pflegen sich gegenseitig die Ohren und Augen und ziehen auch gemeinsam Ihre Welpen groß.Egal ob Rüde oder Hündin es gibt keine Beissereien und auch beim Futter keinen Neid ,obwohl sie gemeinsam aus einem Napf fressen-jeder bekommt seinen Teil ab.Malteser sind meiner Meinung nach für sensible Menschen sehr geeignet,die gerne mit Ihren Hunden engen Kontakt haben.Sie lassen sich stundenlang streicheln und lieben Kuscheln sehr.Man sollte daran denken, daß Malteser am liebsten im Bett schlafen und da natürlich am Kopfkissen.Ich habe mir einmal Gedanken gemacht,wie der Malteser entstanden sein könnte, da bin ich auf folgendes gekommen:

Der liebe Gott wollte nach der Schöpfung und der Vertreibung aus dem Paradies denm Menschen ein ganz besonderes Geschenk machen.So einen kleinen Lebenströster, da das Leben ja nun so hart geworden ist.Also berief er seinen himmlischen Rat.Die Engel erschienen alle und berieten über Gottes Wunsch.Es sollte ein kleines ,engelgleiches Wesen sein,ein kleiner Schutzengel, ein Hund.Man stellte eine goldene Schal in die Mitte und der erste Engel legte eine Feder hinein und sagte:Weiß wie die Engelsfeder soll Deine Farbe sein.Der zweite Engel eine Haarsträhne und meinte:Lang und glänzend dein Haar.Ein dritter spendete einen Blutstropfen und der war für die kleine Zunge.Ein anderer eine Wimper und wieder ein anderer einen Zahn und so ging es Reih um.

Der Teufel aber,der schon wieder ahnte, daß der liebe Gott was geplant hat, lauerte vor der Himmelstür um den Rat zu belauschen und just kam ein kräftiger Windstoss und die Himmelstür sprang auf.Der Teufel fühlte sich erwischt und fluchte und spuckte Russ und fuhr mit einem lauten Knall zur Hölle.Man glaubt es kaum, der kleine weiße Hund, engelsgleiche Hund  bekam vom Russ schwarz umrandete Augen und eine schwarze Nase.Der heiße Boden war auch damit verschmutzt und so färbten sich auch die rosa Krallen und die Ballen schwarz.Seit dieser Zeit sitz einem einem kleinen Malteser immer ein wenig der Teufel im Nacken.Der Teufel aber nicht dumm, machte sich gleich an die Arbeit und ließ seinen Kessel brodeln.Was glaubt Ihr was daraus entstand?...................Blue&Tan,rotblondes Haar im Gesicht und stahlblaues Haar am Körper,mit spitzen Ohren! Das wird doch nicht ein Yorshire-Terrier sein.

 

                                                                                     

  Text mit freundlicher Genehmigung von Evelyn Trella


 

scrollbar-face-color: lightblue; SCROLLBAR-TRACK-COLOR: lightblue; scrollbar-arrow-color: black; scrollbar-base-color: #add8eb; scrollbar-shadow-color : #add8eb; SCROLLBAR-3DLIGHT-COLOR: #2682b4; SCROLLBAR-DARKSHADOW-COLOR: #add8eb; scrollbar-highlight-color: lightblue; }

 

 

 



Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!